Mineralien

Der Begriff Mineralien steht für natürlich vorkommende Festkörper mit einer bestimmten chemischen Zusammensetzung und physikalischen Kristallstruktur. Amorphe Substanzen, die die sonstigen Kriterien erfüllen, werden als Mineraloide bezeichnet. Die Minerale sind zum großen Teil anorganisch, einige sind jedoch organische Substanzen die sich auch natürlich bilden. Außer der natürlichen Gläser sind alle Gesteine der Erde in Mineralien aufgebaut. Mineralien findet man auch im Wasser und sogar Feinstaub in der Luft. Sie bilden sich beispielsweise durch Kristallisation aus Schmelzen, was als magmatische Mineralbildung bezeichnet wird, durch wässrige Lösungen, also eine hydrothermale und sedimentäre Mineralbildung oder aus der Luft, eine Sublimation von Gasen zum Beispiel an Vulkanen. Der Ausdruck Biomineralisation steht für eine besondere Form der Mineralbildung, die in diesem Fall durch Organismen erfolgt. Calcit, Vaterit, Hydroxylapatit, Magnetit sind einige der Minerale, die auf diese Weise entstehen.

 

In der Rubrik Mineralien findet man viele Unternehmen, zum Beispiel aus Grosselfingen, Erding, Remscheid, Duisburg, Hamburg und München.

 

Ähnliche Themenbereiche wie  Edelsteine, Schmuck und Chemikalien können über die bereitgestellten Links aufgesucht werden. Bilder, Videos und auch Audiodateien zu dem Thema Mineralien findet man auf dieser Internetseite.

Mineralien im dieser Orten:

Linz, Salzburg, Melk, Gmunden