Branchenbuch Bohrungen:

Hagleitner GmbH & Co.KG Brixentaler Straße 16, , Kirchberg i.Tirol weiterlesen
Seite: 1

Bohrungen

Bohrungen

Bohrungen werden fast ausschließlich mit rotierenden Werkzeugen, den Bohrern, hergestellt. Das gilt allerdings nicht für das Bohrerodieren und das Laserbohren. Die durch das Bohren erzeugten Bohrungen werden auch als Bohrlöcher bezeichnet. Es werden diverse Arten von Bohrungen unterschieden, wie beispielsweise Geologische Bohrungen, Tiefbohrungen, Großbohrlochbohrungen und Vollbohrungen. Geologische Bohrungen werden genutzt, um tiefe Erdschichten zu erreichen. Zu den Geologischen Bohrungen gehören beispielsweise Erkundungsbohrungen, Probebohrungen und Förderbohrungen.
Tiefbohrungen sind spezielle geologische Bohrungen, die in besondere Tiefen reichen. Tiefbohrungen sind in den meisten Fällen mindestens 500 Meter tief. Bei mehr als 5000 Metern Tiefe werden die Bohrungen auch als übertiefe Bohrungen (kurz übertief) bezeichnet. Großbohrlochbohrungen sind Schachtbohrungen, die über einen Durchmesser verfügen, der mindestens einen Meter beträgt. Bei Vollbohrungen erfolgt das Bohren nicht direkt über das Werkzeug. Bei Vollbohrungen wird Sand (bevorzugt Quarzsand) als Schleifmittel zwischen Werkstück und Werkzeug gegeben. Das zylindrische Bohrwerkzeug wird in Rotation versetzt und so das Werkstück geschliffen.

Im Webbranchenverzeichnis von Web2day finden sich viele Spezialisten für Bohrungen, zum Beispiel aus den Städten Horhausen, Essen, Chemnitz, Wesel, Neunkirchen, Königswinter und Reichenbach. Die Spezialisten für Bohrungen möchten Web2day.de nutzen, um Informationen über ihre Bohrungen bereitzustellen. Wenn auch Sie Ihre Bohrungen bei www.Web2day.de präsentieren möchten, nehmen Sie doch Kontakt mit uns auf.

Ähnliche Themenbereiche wie Tunnelbau, Brunnenbohrungen und Kernbohrungen können über die bereitgestellte werden.Interessante Informationen über die Geschichte der Bohrtechnik findet man hier.